Ein kleiner Einblick in mein Leben in Thailand – 2013 Edition

ein kleiner einblick in mein leben in thailand 2013 version

Es ist der Wunsch vieler Phuketastic Leser mehr über das Leben in Thailand zu erfahren.

Doch wie leben wir Farangs in Thailand eigentlich?

Diese Frage lässt sich natürlich nicht pauschal beantworten.

Zu unterschiedlich sind die Lebensumstände, zu unterschiedlich die Wohnorte.

Ich kann nicht für das Leben anderer sprechen. Darüber weiss ich zu wenig.

Also stelle ich einfach mein eigenes vor.

Eine typische Woche in unserem Leben auf Phuket

Habe ich überhaupt so etwas wie eine typische Woche?

Während der letzten 9 Jahre haben sich meine Lebensumstände fortwährend verändert:

Ich lebe seit Oktober 2004 auf Phuket. War als Tauchlehrer, Hotelmanager und im internationalen Vertrieb tätig. Die ersten Jahre war ich Single und ständig im Nachtleben unterwegs. Seit 2009 bin ich verheiratet und seit Oktober 2010 Vater. Ende 2011 brachen wir unsere Zelte in Thailand ab und gingen vorübergehend zurück nach Deutschland.  Damit gab es lange Zeit keine wirklich typische Woche.

 

arbeiten in asien

hochzeit heiraten in phuket thailand

mit baby in thailand

Allerdings hat sich das in den letzten Monaten etwas verändert.

Im Januar 2013 kehrten wir nach einem Jahr in Deutschland wieder nach Thailand zurück. Für die ersten beiden Monate wohnten wir in einem Guesthouse, bis wir schliesslich in ein Haus umzogen und uns auch beruflich wieder neu einrichteten.

haus in phuket

Meine Frau arbeitet eine 5-Tage Woche im Palm Garden Resort im Management und ich bin selbständig als Berater für europäische Hersteller im Badbereich tätig, Phuketastic betreibe ich derzeit nur nebenbei. Unser Sohn geht während der Woche in den internationalen Kindergarten Smiley Kidz.

Von Montag bis Freitag ist unser Tagesablauf deshalb relativ fix und von Arbeit und Kindergarten bestimmt. Meine Frau arbeitet von 7 bis 16 Uhr, ausser am Freitag, dann hat sie Doppelschicht und arbeitet von 7 – 21 Uhr. Unser Sohn Vito muss zwischen 8 und 9 Uhr im Kindergarten sein und wird zwischen 16.30 und 17 Uhr abgeholt.

Ich selbst bin zeitlich recht flexibel und arbeite sowohl tagsüber, als auch morgens, abends und am Wochenende und bin auch regelmässig für die Arbeit in ganz Asien unterwegs.

verbotene stadt beijing

 

seoul korea palast wachablösemanila

Während der Woche sind wir nach der Arbeit nicht mehr sonderlich aktiv und verbringen etwas gemeinsame Zeit zu Hause.
Etwa die Hälfte der Zeit essen wir abends zu Hause, z.B. einen Salat oder Brotzeit(mit Brot, Wurst und Käse) oder ein von meiner Frau gekochtes thailändisches Essen. An den anderen Abenden gehen wir auswärts eine Kleinigkeit essen, meist einfache Reisgerichte oder Nudelsuppe.

phat krapao thailand essen garküche

Hin und wieder gehe ich aber auch einmal zu einer Veranstaltung, wie dem Weintest im Green Man und wenn die K.O. Phase der Champions League losgeht, dann bin ich auch regelmässig bei und mit Freunden, um die Spiele live zu sehen. So etwa die Halbfinals und das Finale der letzten Saison.

champions league finale in phuket schauen

Das Wochenende – Zeit für Ausflüge

Die Wochenenden sind es an denen wir die Vorteile auf Phuket zu leben geniessen und wir nutzen die freie Zeit sehr regelmässig für Ausflüge.

Mein Wochenende startet normalerweise mit Jogging, gemeinsam mit einem Freund, am Bangwad Stausee in Kathu. Ich laufe regelmässig auch während der Woche, hauptsächlich, weil ich in den letzten 3-4 Jahren über 20 kg zugenommen habe. Mittlerweile bin ich wieder deutlich schlanker und mein Ehrgeiz hat mich etwas gepackt.

Hier einige Bild von meiner Laufstrecke. Eine Runde um den See sind 6,5km, wir laufen meist 2 Runden sind aber dabei unsere Distanz zu steigern.

bangwad dam phuket stausee

der phuket stausee in kathu

hügel rund um den phuket stausee fernab der touristen

joggen unter bäumen phuket

Je nach Wetter und Laune entscheiden wir uns meist spontan für einen Ausflug. Das kann ein Besuch von Sehenswürdigkeiten sein, an denen wir schon Dutzende Male waren, wie der Big Buddha oder einer der vielen Aussichtspunkte, genauso wie das Erkunden von für uns neuen Zielen wie dem kürzlich geöffneten botanischen Garten, dem 360 Andaman View Point oder dem Wat Sri Soonthorn.

botanischer garten phuket

360 andaman view point phang nga phuket

wat srisoonthorn phuket liegender buddha

Ich persönlich interessiere mich auch sehr für die Geschichte von Phuket und liebe die chinesisch geprägte Seite von Phuket in Phuket Town. Darum sind wir regelmässig in Phuket Town, erkunden die Altstadt rund um die Thalang Road oder weniger bekannte Tempel und chinesische Schreine, z.B. auf Koh Sirae oder Sapan Hin.

sino portugiesisches gebäude phuket town

chinesischer tempelwächter phuket

shrine of the serene dhamma phuket town chinesischer tempel
Auch lokale Feste und Veranstaltungen, wie das Hungry Ghost, Vegetarian oder Phuket Old Town Festival versuchen wir wenn immer es geht zu besuchen.

opfergaben por tor festival schildkröten

schülerband phuket town live musik old town festival

Wenn wir einfach nur entspannen wollen machen wir uns einen schönen Tag am Strand, meist am Nai Harn Beach oder einem kleinen versteckten, z.B. Ao Sane oder Laem Ka Beach, oder an einem Wasserfall.

laem ka noi beach phuket

nai harn beach phuket

baden im lampi wasserfall phang nga

Und natürlich ist Phuket ein idealer Ausgangspunkt für Tagestouren in die Umgebung, wie etwa nach Koh Yao Yai, nach Khao Lak, etwa zum Rafting oder Baden in Wasserfällen, die etwas grösser sind als die in Phuket, wie der Lampi Wasserfall. Gelegentlich gehe ich auch einmal Tauchen oder wir fahren mit Freunden auf ihrer Motoryacht zu den umliegenden Inseln.

motoryacht mieten phuket charter

Und wenn wir einmal faul sind, dann bleiben wir einfach zu Hause und relaxen in unserem kleinen privaten Pool;-)

privater pool phuket

Essen gehen und Nightlife am Wochenende

Während der Woche essen wir, wie bereits beschrieben oft zu Hause oder gehen auswärts nur Kleinigkeiten essen.

Am Wochende dagegen geniessen wir es in einem der unzähligen Restaurants der Insel gut essen zu gehen. Das ist einer der riesigen Vorteile von Phuket. Die Auswahl an Restaurants ist unglaublich gross mit Küchen aus aller Welt, von einfachen bis gehobenen Restaurants, in schickem Design, ausgefallenem Stil oder komplett ohne, direkt am Wasser, auf dem Berg, in der Stadt, was auch immer man sich vorstellen kann.

Ganz besonders gern verbinden wir einen Ausflug mit einem guten Mittag- oder Abendessen entweder direkt am Meer oder mit Ausblick, wie z.B. hier im Kan Eang 2 in Chalong oder am Rawai Beach.

kan eang 2 in chalong essen gehen phuket

essen gehen in rawai phuket

 

Wie vielleicht aus dem bisher beschriebenen hervorgeht sind wir keine grossen Partypeople. Meine Frau war das noch nie wirklich und ich habe mich im Alter von 15 bis 25 Jahren für mehrere Leben ausgetobt und bin froh diese Zeit überlebt zu haben. Darum bevorzugen wir es am Wochenende eher etwas ruhiger und gehen nur sehr selten einmal aus.

Selbstverständlich gibt es auch die Wochenenden an denen wir uns mit Freunden treffen, zu einem BBQ eingeladen werden oder einladen, oder abends auf eine private Party gehen, insbesondere die legendären Kostümparties, der Chalong Partyboys;-)

kostüm party in phuket

Doch im grossen und ganzen nutzen wir die freie Zeit als gemeinsame Familienzeit, dies ist speziell für unseren Junior wichtig, der ja während der Woche tagsüber doch recht lange von uns getrennt ist.

Oftmals stehen daher seine Wünsche im Vordergrund und wir gehen Affen oder Fische füttern, zur Schildkrötenstation hinter dem Phuket Aquarium, Boote schauen oder auch ganz normal auf einen Spielplatz.

fische füttern phuket

affen in phuket

yacht charter phuketkinderspielplatz phuket

Dazu muss ich aber auch erwähnen, dass meine beiden besten und engsten Freunde mittlerweile leider nicht mehr in Phuket leben, der eine weil er nach 8 Jahren nach Deutschland zurück wollte, der andere weil er in Bangkok studiert.

Miss you guys!!

freunde in thailand

Das notwendige Übel – Auch Einkaufen muss sein

Leider sind unsere Wochenenden aber nicht nur Spass, zumindest nicht für mich, denn es ist auch alle 2 Wochen die Zeit zu der wir unseren Grosseinkauf machen. Während der Woche kaufen wir viele westliche Lebensmittel im Villa Market Supermarkt, der keine 5 Minuten entfernt ist und eine riesige Auswahl an Farang Bedarf bietet. Aber zum Grosseinkauf fahren wir normalerweise in den Big C Supermarkt, etwa 20 Minuten von uns entfernt.

Unser Sohn findet den Big C ganz toll, denn im Untergeschoss gibt es dort eine grosse Kidszone mit vielen Computerspielen, Fahrgeräten, einer Hüpfburg und diversen Kinder-Spielautomaten. Und so hat auch der Pflichtbesuch im Supermarkt etwas positives, denn wir können dem Kleinen eine Freude machen und ihn etwas spielen lassen.

kinder ecke im big c phuket

Das ist MEIN Leben! 

Wir führen kein aussergewöhnliches Leben. Wir arbeiten, schmeissen den Haushalt, ziehen unseren Sohn gross und versuchen dabei soviel Spass und Freude in unserem Leben zu haben wie möglich. Und das gelingt uns ziemlich gut!

Für mich könnte es momentan keinen besseren Ort geben um zu leben.

Deutschland ist für mich definitiv kein Thema mehr. Ich habe es nach 7 Jahren in Thailand nochmal versucht und bin grandios gescheitert. Für 14 Monate verging nicht ein Tag, an dem ich nicht unglaubliches Heimweh nach meinem Leben in Thailand hatte.

Seitdem wir wieder zurück sind geniesse ich das Leben umso mehr.

Ich bin glücklich hier und das ist doch das Wichtigste im Leben!

So, das war ein kleiner Einblick in mein Leben. Und wie lebst Du?

13 Antworten
  1. David
    David says:

    Hallo Sebastian,

    wieder einmal ein sehr toller Bericht aus deinem Leben. Wirklich lesenswert, abwechslungsreich und ein Vorbild wie ich mir meine Zukunft vorstellen könnte 🙂

    Viele Grüße aus München

    Antworten
  2. Valeria
    Valeria says:

    Hallo Sebastian, danke für den Einblick. Ich persönlich, finde es interessant zu sehen, wie du lebst und bedanke mich dafür. 🙂

    Du schreibst, du führst kein außergewöhnliches Leben. Was heißt „außergewöhnlich“? Also ich finde es ist mehr als aufregend bei euch. 🙂

    Super, dass du herausgefunden hast, was für dich und deine Familie „am Besten“ ist. Schließe mich dir an und weiß ebenso, dass Glücklichsein das Wichtigste ist.

    Wünsche dir alles Gute. Es wäre schön dich und deine Familie mal kennenzulernen. 🙂 Alles Gute!

    PS: Ich lebe seit 18 Jahren in Berlin, fühle mich grundlegend wohl, aber… Ja, da ist eben dieses „aber“…überlege auch auszuwandern. Zumindest für eine Zeit lang.

    LG

    Antworten
    • Sebastian
      Sebastian says:

      Danke für den Kommentar Valeria!

      Du hast Recht, aussergewöhnlich ist relativ;-)
      Was ich damit meinte war, dass wir kein Luxusleben führen und jeden Tag am Strand faulenzen. Nein, wir arbeiten, ziehen unseren Sohn gross, haben normale Alltagsprobleme und geniessen dennoch oder vielleicht auch gerade deshalb unser Leben.

      Vielleicht lernen wir uns ja wirklich einmal kennen. In Berlin, der Ukraine oder auch in Thailand;-)

      Antworten
      • Valeria
        Valeria says:

        Ja, ich weiß doch. 😉 Hauptsache du bist happy und kannst dir jeden Wunsch erfüllen, bzw. arbeitest daraufhin.

        PS: Entspannen/Faulenzen muss aber auch mal sein. Hoffe du findest auch dafür Zeit und tankst dabei z.B. neue Kraft.

        LG

        Würde mich freuen. 🙂

        Antworten
  3. Brigitte und Fritz
    Brigitte und Fritz says:

    Hallo Sebastian

    Wir durften Dich im Februar 2013 kennenlernen und Du hast uns Eindrücke verschaffen die ich bis heute nicht vergessen habe und die mich sehr beeindruckt haben. Wir wünschen Dir weiterhin viel Erfolg und ein unkompliziertes und schönes Leben in Thailand. Vielleicht sehen wir uns doch mal wieder würde uns sehr sehr freuen

    Liebe Grüße aus Wien
    Gitti und Fritz

    Antworten
    • Sebastian
      Sebastian says:

      Wow, Vielen lieben Dank für Euren Kommentar!!!
      Das macht mich gerade richtig glücklich, dass ich Euch mit meiner kleinen Tour so bleibende Eindrücke vermitteln konnte!!!
      Wünsche Euch alles gute und vielleicht kommt ihr ja doch noch mal nach Phuket;-)
      Viele Grüsse nach Wien
      Sebastian

      Antworten
  4. Jochen D. Lauer
    Jochen D. Lauer says:

    hallo Sebastian,

    sehr symphatische website, wo mich insbesondere der bericht ueber den deutschen doc/ „andaman suite beach“ interessierte, der halt „den ruf hat“, sehr teuer zu sein! (‚kenne ihn nur vom sehen, jedoch auch von ‚dankbaren patienten‘ vom „vachira“, phuket town)

    nun, immerhin hast du fuer „see doctor“ das dreifache des ’normalen‘ fees bezahlt und sicherlich hat er sich auch mehr zeit fuer dich genommen, du auch sportler bist und zu diesem zeitpunkt keine patienten; du thai sprichst, hier lebst und arbeitest und ihn sicherlich auch gut promoten wirst, wie soeben geschehen.

    anyway, ich werde mir gegebenfalls selber ein bild davon machen aber vorerst meine aelteren und nicht englisch sprechenden gaeste sicherlich zu ihm schicken. (wir haben 14 doppelzimmer)
    denen ist der preis eh egal und sie fuehlen sich mit sicherheit bei einem deutschen arzt besser aufgehoben, was ich mir persoenlich nicht unbedingt leisten mag, bei kleineren sachen…

    ‚bin gerade bei der neuen „24 hours clinic“ (thaweewong/ beach rd., auch naehe ‚andaman‘) wegen einer laestigen mittelohrentzuendung in behandlung, wo ich einen sonderpreis geniesse, da seit nunmehr 14 jahren resident und hier arbeitend, wo ich mich gut aufgehoben fuehle; so: eben nur eine „kleinere“sache…

    achtung! vor der neuen „dr. Bangla- clinic“ (soi bangla)! hoechst arrogante und in meinen augen inkompetente aerztin!“

    werde deine web gerne weiter verfolgen.

    beste gruesse!

    jochen
    jochen’s residence
    http://www.siam.de/jochen

    Antworten
    • Sebastian
      Sebastian says:

      Hi jochen,
      danke für den Kommentar.
      Ja, billig ist der Doc sicher nicht, zumindest nicht im Vergleich zu einheimischen niedergelassenen. Im Vergleich zum Bangkok Phuket schaut´s dann schon wieder anders aus. Und Du hast natürlich recht, dass die 45 Minuten nicht unbedingt repräsentativ sind. Wenn da noch 3 andere Leute gewartet hätten, wäre ich wohl auch in 15 Minuten wieder draussen gewesen.
      Normalerweise gehe ich auch zu lokalen Ärzten, aber in diesem Fall hat es mich einfach interessiert mal einen deutschen Arzt zu besuchen.
      Und wie Du richtig sagst, gerade für ältere Menschen, die kein oder kaum Englisch sprechen ist das ideal. V.a. wenn die Versicherung bezahlt.

      Viele Grüsse nach Patong und danke für den Tipp bzg. Dr. Bangla.Clinic
      Sebastian

      Antworten
  5. Jochen D. Lauer
    Jochen D. Lauer says:

    danke fuer deine nette antwort, Sebastian!
    nur ein ganz kleiner tipp fuer deine schoene website: mach’s doch chronologisch OBENstehend die neuesten unterhaltungen, dann braucht man nicht ‚runterzuscrollen.
    danke & liebe gruesse!
    jochen
    http://www.siam.de/jochen

    Antworten
  6. Thomas A.S.
    Thomas A.S. says:

    Hallo … tolle Seite , macht Lust auf mehr.

    „Deutschland ist für mich definitiv kein Thema mehr. Ich habe es nach 7 Jahren in Thailand nochmal versucht und bin grandios gescheitert.“

    Sowas ähnliches habe ich von meinem Vater gehört, der einige Jahre in Thailand gearbeitet hat und nach Deutschland zurückgekehrt ist.
    Er meinte wenn er noch länger in Thailand geblieben wäre hätte er sicher nicht mehr in Deutschland überlebt.
    Du hattest den Punkt wohl überschritten an dem ein Leben in Deutschland noch möglich gewesen wäre. Aber man muss ja nicht da leben wo man geboren wurde.
    Du hast das Land gefunden das glücklich macht … wie es nun heisst ist egal … doch dass dort die kälteste Temperatur bei 20 Grad plus liegt und das Obst wie Unkraut am Strassenrand wächst lässt uns in Deutschland vor Neid grau werden.

    Ich war gerade für einige Wochen im Norden Thailands und bin in den grauen kalten Dezember zurückgekehrt.
    Was ein Schock! Schon der verdreckte Frankfurter Flughafen, keine Blumen, keine Sonne, niemand der einem ins Gesicht schaut.
    Bei der Ausfahrt aus dem Parkhaus erstmal ein Hupkonzert … keine Geduld, die ersten wutverzerrten Gesichter.
    – Im dicksten Verkehrschaos von Chiangmai hat sich nicht einer so aufgeregt. –
    Die Gelassenheit werde ich sehr vermissen.

    Seit ich „zurück“ bin spiele ich, sobald ich etwas Leerlauf habe, immer wieder den „möglichen“ Alltag in Thailand durch.
    Da kam dein Bericht gerade richtig … den er zeigt ganz unaufgeregt den Alltag einer Familie.
    Den Unterschied zwischen Urlaub und LEBEN … den die Thais, so habe ich es zumindest bei meiner thailändischen Verwandschaft erlebt, arbeiten recht viel … zumindest an Stunden; was jetzt keine Unterstellung sein soll – ich kann das schlecht beurteilen da ich ja nicht mitgearbeitet habe.
    AUch im „Paradies“ muss man sein Geld verdienen.

    Deutsches Knowhow und die thailändische Lebensart … tolle Kombination.

    Ich wünsche Dir und deiner Familie alles Gute.
    Vorallem das alles Glatt läuft und es auf Dauer euer Zuhause bleibt.

    Antworten
  7. Nik
    Nik says:

    Wow, wirklich detaillierter Einblick in dein Leben! Auch wenn ich nicht viel von Phuket halte, kann ich mir beim Lesen ja doch fast vorstellen, dass es da auch schöne Ecken gibt 😉
    Schöne Grüße aus dem Golf.

    Antworten
  8. Ralf
    Ralf says:

    Ich kann mir das Leben wirklich nur im Isaan vorstellen und das teilweise. Toll dass es Dir auf Phuket gefällt, echt interessante Berichte aber mag der Spruch auch so ausgelutscht sein.
    Das „wahre Thailand“ ist für mich halt im Nordosten.

    Antworten
  9. Slavo Dürr
    Slavo Dürr says:

    Hallo Sebastian,

    meine Frau und ich würden gerne unsere nachträglichen Flitterwochen in Thailand verbringen. 🙂
    Allerdings wäre das unser erster Thailandurlaub und daher habe ich keine Erfahrungen.
    Da ich jedoch leidenschaftlicher Läufer bin, ist mir ein Urlaubsort wichtig, bei dem ich eine gute Laufstrecke habe.
    Die Bilder von Deiner Laufstrecke schauen echt gut aus und macht Lust.
    Könntest Du mir ein paar Tipps geben wo das genau ist und ob man auf der Strecke gefährliche Tiere antreffen kann?

    Vielen Dank im Voraus!

    Viele Grüße
    Slavo

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.