Allein gegen die Führerscheinstelle

phuket führerscheinstelle

Das Phuket Transportation Office – Die Führerscheinstelle

Als ich mich heute morgen um 07.30 Uhr auf den Weg zur Führerscheinstelle machte, war mir eigentlich schon vorher klar, dass es nicht bei den angekündigten 20 Minuten bleiben würde…Und genauso war es auch. Gut vier Stunden später, gegen 11.45 Uhr hielt ich dann endlich meinen neuen Führerschein in Händen…

Behördengänge in Thailand sind immer extrem langwierig. Kompliziert wird die Sache dann zusätzlich, wenn ein Farang involviert ist, das überfordert viele Beamte zusätzlich. So auch heute, als ich meinen Thai Führerschein, den ich verloren hatte neu beantragen wollte.

Den verlorenen Thai Führerschein neu beantragen

Da der Führerschein meiner Frau kurz vorm Ablaufen war, wollten wir den dann auch gleich verlängern. Meine Frau rief am Freitag letzter Woche bei der Führerscheinstelle an und wollte wissen, welche Unterlagen für die Verlängerung und die Neuausstellung eines verlorenen Führerscheins notwendig seien.

Laut der Führerscheinstelle sollten wir für beide Fälle die folgenden Dokumente mitbringen:

– Ärztliches Attest
– Pass bzw. ID Card, mit Kopien

Sonst nichts! Die bisher immer geforderte Verlustanzeige von der Polizei für die Neuausstellung des Führerscheins nicht verlangt. Auf Nachfrage hiess es dann, die Verlustanzeige bräuchte man nicht mehr. Nur kurz vorbei kommen, Pass und Attest abgeben, Foto machen und schon ist der neue Führerschein da. Wenn es nur so einfach gewesen wäre…

Die kürzeste ärztliche Untersuchung der letzten 9 Jahre!

Ich bin ja von thailändischen Ärzten einiges gewohnt, wenn es um die Ausstellung von Attesten geht, aber dieser stellt alles in den Schatten. Dr. Thitti direkt am Kreisverkehr in Chalong war bisher mein Nr. 1 Arzt, wenn es um kurz- und schmerzlose Atteste ging. Seine Untersuchungsmethode ist einzigartig: er legt mir die Hand auf den Unterarm, schaut mir tief in die Augen, sagt: „Inhale velly deep!“ und dann zahle ich 100 Baht und bekomme vollkommene Gesundheit bescheinigt.
Doch meist muss man bei ihm recht lange warten. Daher habe ich mich diesmal nach Alternativen umgesehen.

Fündig wurde ich bei einer Clinic ebenfalls in Chalong, vom Kreisverkehr Richtung Phuket Town, auf der rechten Seite gegenüber der Krungsri Bank. Die freundliche Helferin bat mich und meine Frau zu warten, der Arzt würde uns dann für die eingehende Untersuchung(so ihre Worte!) ins Zimmer bitten.

Nach etwa 10 Minuten Wartezeit durften wir zum Doktor. Kaum hingesetzt stellte er die erste und einzige Frage:

„Do you have any chronic disease?“

„No!“

Und damit war die eingehende Untersuchung schon wieder beendet. Schon zahlten wir unsere 100 Baht pro Kopf und bekamen unser Attest ausgestellt.
Schön zu wissen, dass es noch Ärzte gibt, die ihre Arbeit Ernst nehmen….

ärztliches attest thailand phuket

Ärztliches Attest für den Führerschein

Auf der Führerscheinstelle will keiner mein Attest

Montag Morgen 08 Uhr auf der Führerscheinstelle in Phuket Town. Wir sind vorbereitet, haben alle Unterlagen dabei, die von uns gefordert wurden, haben alle Passkopien auf der Kopie unterschrieben(gaaanz wichtig in Thailand, immer Unterschrift und Verwendungszweck, auf jede Kopie…ich kriege da von den Heiratsunterlagen immer noch Albträume…). Ich habe mir extra ein weisses Hemd und Jeans angezogen und die Flip Flops gegen feste Schuhe getauscht. Thais legen auf so was Wert und man weiss ja nie, ob man nicht doch etwas schneller dran kommt…

Meine Frau muss in den ersten Stock und sich das Lernvideo zur Auffrischung ansehen, es kann bis etwa 11.00 Uhr dauern bis sie den verlängerten Führerschein neu ausgestellt bekommt. Ich sage ihr, dass ich einfach einen Kaffee trinken gehe und sie dann abholen werde. Aber nichts da….

Ich bin der Nächste in der Schlange, werde an Schalter Nr.6 geschickt. Ich teile der Dame mit, dass ich meinen Führerschein verloren habe und einen neuen brauche. Sie sucht mich im Computer, findet mich nicht. Zum Glück habe ich meinen Motorradführerschein dabei. Damit bin ich im System auffindbar. Scheinbar bin ich unter meiner alten Passnummer gespeichert.

Jetzt will sie meine Verlustanzeige von der Polizei sehen.
Diese habe ich natürlich nicht, uns wurde ja gesagt, dass man diese nicht mehr brauchen würde.
Ihr ist das aber egal.

Ich reiche ihr mein ärztliches Attest. Leider will sie das gar nicht haben. Da hat sicher Anruf vorab ja richtig gelohnt, denke ich mir…

Stattdessen braucht sie eine Wohnbescheinigung von der Immigration. Aber, wenn ich das alles mitbringe, könne sie mir den neuen Führerschein sofort ausstellen, meint sie dann.

Blöd ist nur, dass ich für die Wohnbescheinigung meinen Mietvertrag brauche. Der ist natürlich zu Hause.

Dummerweise ist mein Haus genau in die andere Richtung, als die Immigration und die Polizei. Als kämpfe ich mich durch den morgendlichen Stau. Nach 40 Minuten habe ich es bis nach Hause geschafft und meinen Mietvertrag.

Da ich keine Lust auf Stau habe fahre ich von zu Hause direkt zur Police Station in Chalong. Das ist nur wenige Minuten von meinem Haus entfernt.

Der diensthabende Polizist ist ein freundlicher Mensch, stellt keine Fragen, schreibt mir von Hand eine Bescheinigung, dass mein Führerschein verloren ist und möchte dafür ganze 20 Baht haben. Quittung gibts keine, aber die 20 Baht darf er gerne selbst einstecken.

Däumchendreher auf der Immigration

Von der Polizei in Chalong fahre ich direkt weiter zur Immigration in Phuket Town, um meine Wohnbescheinigung zu bekommen. Die ist gar nicht weit weg von der Führerscheinstelle. Zum Glück ist der Verkehr besser und es dauert nur etwa 25 Minuten.

Heute ist Pink Monday. Alle Angestellten, Männer und Frauen, tragen rosafarbene Polohemden.

Im ersten Stock ist wie immer volles Haus. Denn alle Visaverlängerungen sowohl für Touristen, als auch für Expats werden dort verlängert. Trotzdem komme ich schnell dran.

Dummerweise habe ich vergessen, dass man für das Certificate of Residence ein Foto braucht.

Also einen Stock tiefer, Passfotos machen. 8 Stück kosten 100 Baht, dabei kann ich auch gleich noch eine Kopie von meinem Mietvertrag machen, für 2 Baht pro Kopie/Seite.

Diesmal klappt alles, der Beamte nimmt alle Unterlagen entgegen und will 500 Baht haben. Das letzte Mal habe ich noch 100 Baht gezahlt, der Russe neben mir zahlt für den gleichen Service 1000 Baht.

Vielleicht hat sich mein weisses Hemd doch ausgezahlt…. Wahrscheinlich war es aber, dass ich mit dem Beamten auf Thai gesprochen habe. Angeblich soll das Ausstellen der Wohnbescheinigung kostenlos sein. Soweit ich weiss verlangen die Damen und Herren der Immigration, je nach Lust und Laune, jedesmal einen anderen Betrag. Mir ist das jetzt egal, ich will nur ganz schnell meine Bescheinigung.

Ich soll für 15 Minuten Platz nehmen. Ich setze mich auf einen Stuhl mit Blick direkt auf den Beamten, der sich erst einmal zurücklehnt, weil er keine neue Kundschaft bekommt. Nach etwa 5 Minuten ruft er 3 wartende Farangs auf und gibt ihnen ihre Pässe und die fertig ausgestellten Certificates zurück.
Hätte er natürlich schon vorher machen können. Aber man muss die Leute ja ihre 15 Minuten warten lassen.
Dann lehnt er sich zurück, dreht für einige Minuten mit den Däumchen, schaut mich mehrfach an. Nach gut 10 Minuten nimmt er meinen Pass, füllt schnell meine Bescheinigung aus, klebt mein Foto drauf, stempelt und legt sie zusammen  mit meinem Pass zur Seite.

Dann lehnt er sich nochmal zurück streckt sich, dreht noch einige Minute mit den Daumen und ruft dann „Sebastian!“

Nach ziemlich genau 15 Minuten habe ich meine Unterlagen und bin auf dem Weg zur Führerscheinstelle.

Endlich der neue thailändische Führerschein

Als ich dort ankomme ist es 11.30 Uhr, 20 Minuten später und die Angestellten hätten sich schon auf die Mittagspause vorbereitet. Da hätte ich Pech gehabt.

Meine Frau ist mittlerweile schon fertig und hat ihren neuen Führerschein bekommen.

passkopie thailand

Alle Kopien müssen unterschrieben und beschriftet werden…

Ich gehe wieder zu Schalter Nr. 6. Die Dame kann sich erinnern, überprüft alle Unterlagen. Auf irgendeiner Kopie habe ich nur unterschrieben und den Verwendungszweck vergessen. Ich schreibe: „Use to make driving license“, mit je einer Linie oberhalb und unterhalb. Jetzt ist sie zufrieden. Ich zahle 155 Baht und darf zum Foto machen in Kabine 3 gehen.

Meine Frau sagt mir noch, dass es 100 Baht koste und für weitere 10 Baht gäbe es auf Wunsch eine Plastikhülle für den Führerschein. Nach dem Fotografieren dauert es keine 5 Minuten mehr und ich erhalte meinen neuen Führerschein. Der steckt bereits in der Plastikhülle und kostet 110 Baht. Scheinbar habe ich als Farang keine Wahl;-)

führerschein in thailand

Und hier ist mein neu ausgestellter Thai Führerschein.

Mein Führerschein wurde übrigens nicht verlängert, sondern läuft genauso lange wie der verloren gegangene. Also darf ich im Mai 2015 wieder zur Führerscheinstelle und meinen Schein verlängern. Dann nehme ich aber  vorsorglich alle Unterlagen mit die benötigt werden könnten.

Welche Erfahrungen hast Du mit Behörden in Thailand gemacht? Wie findest Du thailändische Behörden im Vergleich mit denen in der Heimat?

 

9 Antworten
  1. Tockel
    Tockel says:

    Sorry Basti,da hatte ich bisher mehr Glück bei den Thai Behörden….ob Hausanmeldung,Auto-und Motorradanmeldung u.a.Behördensachen,bin immer extrem schnell durch alle Instanzen durchgekommen auch ohne weißes Hemd:-)…und ohne Spezial Tip….Habe aber immer vorsorglich Pass,Blue Book und ein halbes Dutzend Fotos dabei…:-)-und mit Freundlichkeit kommt man tatsächlich weiter.Das einige Farangs immer den dicken Max raushängen müssen,kriegen die dann bei der Wartezeit zu spüren(Du bist ausdrücklich nicht gemeint…)

    Antworten
    • Sebastian
      Sebastian says:

      Ich weiss schon wie du das gemeint hast…;-)
      Bei mir hat es immer etwas gedauert, das lag aber auch teilweise daran, dass ich mich auf deren Aussagen verlassen habe und nur die angeblich notwendigen Papiere mitgebracht habe. Natürlich fehlt dann immer irgendetwas. Wenn man auf alle Eventualitäten mit Unterlagen vorbereitet ist, dann klappt es auch sehr schnell.

      Antworten
  2. Helmut
    Helmut says:

    Im Fernsehen, genauer gesagt auf Galileo, haben sie den thailändischen Führerschein von einer Reporterin machen lassen. Sichtlich über die Einfachheit überrascht hielt die Reporterin am Ende des Tages den fertigen Führerschein in ihren Händen. Da kann man sehen, dass die Thais in dem Punkt uns in jedem Fall voraus sind, denn den langwierigen Führerscheintest hier in Deutschland ist mehr Geldschlucker als Notwendigkeit,.

    Antworten
    • Sebastian
      Sebastian says:

      Naja, dass die Thais uns voraus sind, ist eine eher gewagte These. Die Anzahl der Unfälle und Verkehrstoten in Thailand ist unglaublich. Thailand ist weltweit das Land mit der 6. höchsten Anzahl an Verkehrstoten. Mit einer besseren Fahrausbildung und einer Durchsetzung der Gesetze wäre da schon sinnvoll…

      Antworten
  3. Adolf
    Adolf says:

    So ganz gehe ich nicht konform mit dir. Wir wollen alle nur nichts wie weg aus Deutschland, Europa etc. und suchen ein „viel“ besseres Land.
    Am liebsten waere es uns dann noch auch gleich die unzaehligen Gesetze und Vorschriften, die es uns in der alten Heimat schon schwer genug gemacht haben, mit zu importieren um ja nichts vermissen zu muessen.
    Fuer mich gesprochen, bin ich froh und ich hoffe darauf, dass dies noch lange nicht geschehen wird.

    Antworten
    • Sebastian
      Sebastian says:

      Also, ich vermisse die Gesetze in Deutschland überhaupt nicht. Ich finde es auch gut, dass es in Thailand noch um einiges lockerer zu geht. Es ist aber schon so, dass die Anzahl der Todesfälle und schweren Unfälle in Thailand reduziert werden könnte, wenn die bereits bestehenden Gesetze zumindest teilweise auch durchgesetzt würden und die Fahrer lernen würde wie man Auto fährt.
      Hier gibt es täglich Unfälle die darauf zurückzuführen sind, dass die Fahrzeuge schlecht gewartet und/oder die Fahrer zu schnell unterwegs sind, dazu betrunken oder auf Yaa Baa. Und das gefährdet eben nicht nur die Fahrer sondern auch diverse andere Verkehrsteilnehmer.

      Antworten
  4. Olav
    Olav says:

    Ich lebe seit 4 1/2 Jahren in Thailand und habe noch keine schlechten Erfahrungen mit thailändischen Behörden gemacht.

    Ich ziehe stets mein bestes Hemd und eine saubere lange Hose an und bleibe immer freundlich und gelassen egal was passiert.

    Bei der Immigration hatte ich mal nicht alle erforderlichen Dokumente dabei. Ich dachte mir schon ich müsste wieder nach Hause fahren um das fehlende Schriftstück zu holen. Aber eine nette Entschuldigung und ein freundliches lächeln genügte und alles war wieder i.o!

    Habe meinen Führerschein vor wenigen Tagen um fünf weitere Jahre verlängert. Nach nur 20 Minuten hatte ich die neuen Führerscheine erhalten.

    Die thailändischen Behörden arbeiten in den einzelnen Provinzen sehr unterschiedlich. Es geht manchmal sogar so weit dass der eine Farang andere Dokumente mitbringen muss als sein Kollege welcher eine Woche vorher bei der selben Behörde war!

    Sonnige Grüsse aus Watsing

    Olav (www.watsing.com)

    Antworten
    • Sebastian
      Sebastian says:

      Im großen und ganzen sind die thailändischen Behörden schon ok. Nur äußerst bürokratisch und unorganisiert. Da weiß der eine nicht was der andere macht. Und das kann mitunter ganz schön nerven. Aber wer hier leben will muss sich wohl oder übel damit anfreunden.

      Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.